Burg Klempenow | OPEN AIR KINO »rabiye kurnaz gegen george w. bush«
Aus einem Freundeskreis heraus entstand 1991 unser Verein Kultur-Transit-96 mit dem Ziel, die Burg zu sanieren und kulturell zu beleben. Wir sehen Kultur in der Spannung zwischen Geschichte und Gegenwart.
Burg Klempenow, Burgführungen, Burgbesichtigungen, Burggarten, Kultur, Kunst, Veranstaltungen, Events, Transit Festival, der NEUE HEIMAT film, Saatgutbörse, Jahrmarkt, Walpurgis, Appelmarkt, Adventsmarkt, Offene Bühne, Tag der offenen Gärten M/V, Galerie, Ausstellungen, Café, Kanustation, Kanuausleihe, Biwak, Tollense, Tollensetal, Vorpommern, Mecklenburg
2029
event-template-default,single,single-event,postid-2029,locale-de-de,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.2.1,,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.2,vc_responsive

OPEN AIR KINO »rabiye kurnaz gegen george w. bush«

30.07.2022 | 21:30


Sommerliches OPEN AIR KINO mit Musik

Wir sehen uns im Freien, vor der großen Leinwand.
Es gibt handverlesene Filme und ein kleines feines Vorprogramm.

Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

Drama von Andreas Dresen mit Meltem Kaptan, Alexander Scheer und Charly Hübner
Der auf wahren Begebenheiten beruhende Film feierte seine Premiere 2022 im Wettbewerb der Berlinale

Ein Mutter kämpft für ihren unter Terrorverdacht geratenen Sohn

Die türkisch-stämmige Rabiye Kurnaz (Meltem Kaptan) führt ein einfaches Leben in Bremen. Während ihr Ehemann einen Job in einer Autofirma nachgeht, kümmert sich die Mutter dreier Kinder um den Haushalt. Eines Nachts scheint ihr ältester Sohn Murat (Abdullah Emre Öztürk), der sich in den Jahren zuvor vermehrt dem Islam zugewandt hatte, nicht zum Abendessen aufzutauchen. Wie Rabiye später erfährt, wurde ihr Sohn des Terrorverdachts wegen in Pakistan festgenommen und in das für menschliche Gräueltaten bekannte Gefangenenlager Guantanamo überbracht. Nachdem die deutschen Behörden sich wenig hilfreich zeigen, findet die temperamentvolle Mutter Unterstützung in einem Bremer Anwalt. Der Strafverteidiger und Menschenrechtsaktivist Bernhard Docke (Alexander Scheer) steht der lebensfrohen Frau in ihrem Kampf um Gerechtigkeit tatkräftig zur Seite. Bis die USA sich jedoch ihre Fehler eingestehen und Murat seine Freiheit wieder zurückerlangt, dauert es noch eine Weile.